"Das Maifeld sagt Danke" - Hermann-Josef Nördershäuser ausgezeichnet 

Für das beispielgebende bürgerschaftliche Engagement in und für die Heimat verlieh das Maifeld jetzt den Bürgerpreis an verdiente Persönlichkeiten. Die Veranstaltung "Das Maifeld sagt Danke" fand im festlichen Rahmen in der altehrwürdigen Säulenhalle auf der Burg Eltz statt.

Hermann-Josef Nördershäuser (69) aus Trimbs, Preisträger in der Kategorie Tourismus, ist als Pate des Nette-Schiefer-Traumpfades in unermüdlichem Einsatz. Dabei kümmert sich der aktive Sänger des MGV Trimbs um Ausschilderung und Beschreibung des Wanderweges ebenso wie um die wöchentlichen Kontrollen, um die Gestaltung neuer Aussichtspunkte und die Führung von Wandergruppen, so ein Auszug aus der Laudatio von Bürgermeister Maximilian Mumm.

Zu den weiteren Preisträgern in den Kategorien Kultur, Soziales und Umwelt gehörten auch Gräfin Sophie zu Eltz, Graf Dr. Karl zu Eltz, Christel Zimmermann aus Polch und Anton Höfler aus Naunheim.

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.