Die erstmals in diesem Format durchgeführte Umweltwoche in Trimbs erwies sich als voller Erfolg. Der traditionelle Umwelttag konnte wegen der anhaltenden Pandemie in diesem Jahr nicht in gewohnter Weise als Tagesveranstaltung durchgeführt werden.Deshalb entschlossen sich die Verantwortlichen der FWG Trimbs e.V. in Zusammenarbeit mit der Ortsgemeinde eine Umweltwoche auszurufen.So starteten in der Woche vom 15.03. - 20.03. zahlreiche Trimbserinnen und Trimbser aller Altersgruppen in die Natur rund um unser Dorf,um diesen vom Unrat zu befreien. Den gesammelten Müll brachten sie am Samstag auf denDorfplatz.Hier stand ein Müllcontainer bereit. Dieser wurde im Rahmen der Aktion „Saubere Landschaft 2021“ von der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz zur Verfügung gestellt. Zudem säuberten,unter Beachtung der aktuellen Hygienebedingungen, am Samstag eine Erwachsenengruppe die enorm verschmutzten Straßenränder entlang der L113. Besonderer Erwähnung bedarf es eines Besuchers unseres Nette-Schiefer-Traumpfades aus Wöllstein bei Bad Kreuznach. Er sah bei der Anfahrt nach Trimbs in den Serpentinen des „Polcher Berges“ die fleißigen Helferinnen und Helfer und überreichte ihnen spontan als Anerkennung für die Aktioneine Flasche Pfälzer Wein. 

Mit der Durchführung der Umweltwoche konntetrotzPandemie ein wichtiger Beitrag zum Schutz und zum Erhalt unserer heimischen Natur geleistet werden. Herzlichen Dank dafür.  

Peter Schmitt, Ortsbürgermeister  

 

Foto zeigt v. l. n. r.: Tim Bergen und Mats Josten, die jüngsten Teilnehmer mit ihrem erfolgreichen Sammelergebnis bei der diesjährigen Umweltwoche in Trimbs im Müllcontainer auf dem Dorfplatz

 

7E364C8D 5EE4 463E 9C15 B879FA869D6E

Am 31.01.2021 fand in Trimbs, trotz „Corona“, unter dem Motto „Trimbs informiert“ der alljährliche Bürgerstammtisch statt. Leider konnte dieser nicht in der gewohnten Form im Bürgerhaus stattfinden. Die Ortsgemeinde hatte daher als Alternative zu einem „virtuellen Bürgerstammtisch“ eingeladen. Fast 40 Teilnehmer saßen pünktlich um 17:00 Uhr zuhause am Rechner bereit. Ortsbürgermeister Peter Schmitt eröffnete, sehr erfreut über die hohe Teilnehmerzahl, das digitale Treffen. 

Nach wenigen einleitenden organisatorischen Hinweisen begann der Bürgerstammtisch mit einem kurzen Rückblick auf 2020. Viele gewohnte und liebgewonnene Veranstaltungen wie unsere Kirmes, Feuerwehrfest, Weinfest und Weihnachtsfeiern mussten ausfallen. Dennoch kam das gesellschaftliche Miteinander nicht zum Erliegen. Nach besten Kräften haben die Menschen in Trimbs mit kreativen Ideen dem Virus und seinen Folgen getrotzt. Beispielhaft erwähnt sei das „Kläppern“ an den Haustüren, die süßen Überraschungen für die Seniorinnen und Senioren, der Martinsabend mit wunderschönen Fotos der von den Kindern selbst gebastelten Laternen, ein stimmungsvoller Adventabend mit dem Nikolaus und seinem Team vom TV Trimbs, die Wunschweihnachtsbaumaktion, die weihnachtlich geschmückte Kirche, die Sternsinger einmal anders, das Aufstellen eines großartigen Insektenhotels und vieles mehr.

Auch auf kommunalpoltischer Ebene konnte trotz aller Widrigkeiten einiges bewegt werden. Zu erwähnen sei hier die Änderung des Bebauungsplans „Trimbser Mühle“ unter Einbindung der Anliegen der Bürgerschaft, die Erschließung des Neubaugebiets „Im Leimstück IV/Schieferweg“, die Planungen zum Anbau eines Essraumes an unsere Kindertagesstätte „Traumland“, die Fortschreibung des Dorferneuerungskonzeptes, der Ankauf eines Gartengrundstücks zur Arrondierung des Abenteuer-Spielplatzes, die Auftragsvergabe zur Teilumrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED und die Aufstellung des Haushaltsplans 2021.         

Der Ortsbürgermeister informierte weiter über die jeweiligen aktuellen Planungs- und Sachstände zum Anbau eines Essraumes an die KiTa, den Stand der Dorfmoderation, die abschließenden Planungen für den neu gestalteten Abenteuer-Spielplatz und die angrenzende Natur-Erlebniswiese, die Umgestaltung des Sportplatzgeländes und die Finanzsituation der Ortsgemeinde. Insbesondere bedankte er sich über die gute digitale Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger bei der Ideensammlung für die zukünftige Dorfplatzgestaltung. Ein überwältigender Reigen von kreativen, vielseitigen und interessanten Ideen liegt nun vor. Geplant aus der Dorfmoderation für 2021 sind Projektabende zu den Themen „Dorfplatz“, „Sportplatz“ und „Verkehr - innerörtlich und Durchgangsverkehr“. Die Kinder und Jugendlichen sollen in Abstimmung mit der Verbandsgemeindeverwaltung Maifeld auch beteiligt werden.     

Erfreulicherweise konnte für die geplante Natur-Erlebniswiese ein Preisgeld in Höhe von 2000 € durch die Teilnahme am Kreiswettbewerb „Grüne Stadt - grünes Dorf“ generiert werden. Ein besonderer Dank galt an dieser Stelle der Elterninitiative Abenteuer-Spielplatz, die mit ihrem Engagement einen großartigen Beitrag zur Neugestaltung leisten und geleistet haben.        

Abschließend wurde noch kurz über die aktuelle Haushaltssituation 2021 der Ortsgemeinde Trimbs informiert. Hier kann man nur hoffen, dass das Land Rheinland-Pfalz aufgrund der aktuellen Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts nun endlich  seine Hausaufgaben angeht und die kommunalen Finanzen gerechter aufteilt.

Im Anschluss an die informativen Ausführungen fand eine sehr konstruktive und disziplinierte Diskussion statt. Fragen und Meinungen wurden per Chat gestellt und von Peter Schmitt moderiert. Auch Wortmeldungen konnten der Gruppe vorgetragen werden.

Aus dieser Diskussion heraus ergaben sich neue und alte Aufgaben für die Ortsgemeinde. 

Nach fast 1,5 Stunden Videokonferenz waren alle begeistert von der etwas anderen Art der Kommunikation. Eine Videokonferenz ersetzt keine Präsenz-Veranstaltung, stellt aber in der aktuellen Zeit eine gute Alternative dar.

 

Peter Schmitt

Ortsbürgermeister

 

Foto zeigt: Bildschirmansicht vom 1. virtuellen Bürgerstammtisch der Ortsgemeinde Trimbs

 Brgerstammtisch Trimbs 2021

Corona hat uns weiterhin fest im Griff. Umso wichtiger waren die tollen Ideen rund um das Weihnachtsfest und den Jahreswechsel. Mit der Aktion der Katholischen Pfarrgemeinde „Schmücken Sie unseren Weihnachtsbaum“ fand ein vor unserer Filialkirche aufgestellter Tannenbaum viel Zuspruch. Klein und Groß konnten an ihm ihre mit wasserfestem Stift aufgeschriebenen Grüße, guten Wünsche, Gebete oder Gedichte aufhängen. Er verschönerte nicht nur den Platz vor der Kirche, sondern lud auch zum Lesen der zahlreichen Grüße ein. Zudem lohnte sich ein Besuch in der weihnachtlich geschmückten Kirche. 

Auch die Sternsinger durften in diesem Jahr nicht in den Straßen von Trimbs unterwegs sein. Alternativ konnten sich aber die Bürgerinnen und Bürger den Segen für ihre Haustüren in der Kirche unter Einhaltung der Hygiene-Regeln abholen. Auf Wunsch wurde auch ein Lieferservice für die begehrten Aufkleber angeboten. Für das Kindermissionswerk, welches weltweit langfristige Projekte für Kinder unterstützt, konnten so stattliche 955 € eingesammelt werden. Ein tolles Spendenergebnis unter den eingeschränkten Möglichkeiten. 

Mein Dank gilt ihnen, liebe Bürgerinnen und Bürger für ihre großartige Unterstützung und  Teilnahme. Ein besonderer Dank an euch liebe Initiatoren, Organisatoren und Krippenbauer für die tollen Ideen zum Erhalt unserer Traditionen in diesen schwierigen Zeiten.     

Peter Schmitt

Ortsbürgermeister

 

Foto zeigt: Geschmückter Wunschweihnachtsbaum vor der Filialkirche St. Petrus in Trimbs 

Foto zeigt: Geschmückter Wunschweihnachtsbaum vor der Filialkirche St. Petrus in Trimbs     

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

bekanntlich können im neuen Jahr die gesellschaftlichen Einschränkungen nicht wie gehofft gelockert werden. Leider bleiben so auch viele unserer geschätzten Unterhaltungen bei Festen und Feiern aus.

Daher wollen wir getreu dem Motto „Wir machen dann das was geht!“ einen virtuellen Bürgerstammtisch ins Leben rufen. So können wir kontaktlos und völlig ungefährlich dennoch einige Gespräche in der Gruppe führen und uns über verschiedenste Themen austauschen. Auch in Videokonferenzen unerfahrene Mitbürger*innen können so wertvolle Erfahrungen im Umgang mit diesen Medien sammeln. Trauen Sie sich. 

Am Sonntag 31.01.2021 um 17:00 Uhr wollen wir uns zum ersten virtuellen Bürgerstammtisch in einer Videokonferenz treffen.

Sollten Sie Interesse an diesem Treffen haben kontaktieren Sie uns per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Wir schicken Ihnen dann ein paar Tage vor 

dem Treffen eine Mail mit entsprechenden Daten.Die Teilnahme ist unverbindlich. 

Die Videokonferenz wird einfach im Browser des Rechner, Tabletts oder Handy möglich sein.

Sprechen wollen wir u.a. über folgende Themen:

Kurzer Rückblicküber das Jahr 2020 in Trimbs
Planungsstand zum Anbau eines Essraumes an unsere KiTa
Stand der Dorfmoderation, insbesondere Ideen zum Dorfplatz
Kinderspielplatz und Erlebniswiese
Haushaltsplan 2021 und generelle Finanzsituation der OG
Geplante Veranstaltungen in 2021
Eingereichte Fragen - Eure/Ihre Fragen, Ideen, Anregungen usw.

Ich freue mich auf den etwas anderen Bürgerstammtisch. 

Bleiben Sie gesund!

Peter Schmitt

Ortsbürgermeister

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Trimizzerinnen und Trimizzer,

für das bevorstehende eingeschränkte Weihnachtsfest wünsche ich Ihnen, auch im Namen unserer Ortsbeigeordneten Walter Heuser, Stefan Kickertz und des gesamten Ortsgemeinderates, vor allem Gesundheit sowie gesegnete Festtage. Nehmen sie sich während der anstehenden Feiertage die Zeit einen großen Teil der Hektik des zu Ende gehenden denkwürdigen Jahres abzulegen. Schonen sie Ihre von Corona geplagten Nerven bei Plätzchen, einem Gläschen Wein und Kerzenlicht. In diesen belastenden Zeiten gilt unseren kranken Mitbürgerinnen und Mitbürgern ein ganz besonderer Gruß. Werden Sie möglichst bald wieder gesund.
Gleichzeitig wünschen wir Ihnen ein gutes Ankommen im neuen Jahr. Verabschieden wir das Jahr eins nach unserem unvergesslichen Jahrtausend-Jahr. Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien von Herzen für das Jahr 2021 alles Gute, viel Glück und vor allen Dingen Gesundheit.

(Foto: Es grüßen die „Trimbser Sternsinger“ aus Corona freien Zeiten)

Trimbser Sternsinger

 


Ein herzliches Dankeschön


In diesem Jahr ist nicht alles so gekommen, wie wir es in unserem Heimatort geplant hatten. Gerne hätten wir Feste und Traditionen gemeinsam gefeiert. Die besonderen Umstände haben dies jedoch nicht zugelassen. Dennoch ist es mir wichtig, mich ganz herzlich für die gute Zusammenarbeit im Gemeinderat und im Vereinsring zu bedanken. Danke auch für Ihr Vertrauen in die Arbeit dieser örtlichen Gremien. Mit vereinten Kräften konnten wir den neuen Herausforderungen der Pandemie trotzen. Dank vieler kreativer Ideen konnte ein Teil des gesellschaftlichen Lebens in Trimbs aufrecht erhalten werden und viel somit nicht auch dem Corona Virus zum Opfer.
Alljährlich bedanke ich mich an dieser Stelle für ein besonders zu erwähnendes ehrenamtliches Engagement für die Menschen in unserem Dorf. In diesem Jahr verzichte ich darauf und richte den Dank an Sie alle. Sie haben mit hoher Disziplin, großem Verständnis und mancher Faust in der Tasche die erforderlichen Einschränkungen mitgetragen. Mit Ihrem vorbildlichen Verhalten haben Sie einen erheblichen Beitrag geleistet. So konnte die Ausbreitung des Virus und die damit verbundenen bedrohlichen gesundheitlichen Folgen für viele Menschen, nicht nur in unserem Ort, in Grenzen gehalten werden.


Liebe Trimbserinnen und Trimbser,
ich hoffe sehr, dass wir uns im Laufe des nächsten Jahres wieder öfters persönlich treffen können. Ich freue mich schon jetzt auf eine Fortsetzung ihres Engagements bei zahlreichen Aktivitäten. Bleiben sie heiter irgendwie und vor allem gesund.

Peter Schmitt, Ortsbürgermeister

Kürzlich konnte durch die Männer des Dienstagstreffs ein neues Insektenhotel aufgestellt werden. Hauptinitiator Roman Gasko plante und schuf das großartige „Hotel“ für unsere heimischen Insekten. Sein Nachbar Stefan Kickertz kümmerte sich um die Materialbeschaffung. Gemeinsam diskutierte man umfangreiche planerische Details bis hin zu den Kriterien für die Standortfrage. Mögliche Standorte wurden schließlich in einer ausgedehnten Ortsbegehung gesichtet. Schlussendlich fand der Standort „In der Mark“ unterhalb der ehemaligen Weinberge am Traumpfad die Zustimmung aller Beteiligten. Die südliche Ausrichtung zum Nettetal hin soll möglichst zahlreiche Insekten anlocken.

Roman Gasko zimmerte das Grundgerüst und die einzelnen Module des Hotels in seiner privaten Werkstatt. Bei allen verarbeiteten Materialien legte das Team stets größten Wert auf deren Umweltverträglichkeit und deren Eignung für die Insekten. Nach monatelangen Vorarbeiten war es dann soweit. Die Löcher für die Betonfundamente waren ausgehoben und das Transport- und Aufbauteam konnte loslegen. Mit vereinten Kräften unter Beachtung der Corona-Regeln wurde das Grundgerüst einbetoniert. Zum Einsatz kamen unser Gemeindefahrzeug mit Fahrer Joachim Dötsch, ein Traktorgespann von Stefan Wilbert, der Unimog von Stefan Kickertz und die stets helfenden Hände von Stefan Müller. Mit vereinten Kräften wurden anschließend die einzelnen Module ins Grundgerüst eingebaut und mit entsprechenden Naturalien für die Insekten gefüllt. Ein Hotel ohne Dach, nicht vortellbar. Was lag bei uns näher, als dies in Schiefer auszuführen. Gesagt, getan, für eine meisterliche Schieferdacheindeckung sorgte unser Fachmann für die Dachdeckerkunst Peter Schwarz. Zum Einsatz während der Bauphase „In der Mark“ kam auch die „blaue Kiste“. Sie verhinderte, dass es an der Baustelle zu trocken wurde.

Das gesamte Planungsteam hofft auf zahlreiche „Gäste“ in unserem Trimbser Insektenhotel. Sofern einige Angebote zur Einnistung nicht angenommen werden sollten wird in Zukunft nachgebessert.

Ein gelungenes großartiges Projekt, welches am Traumpfad schon für viel Interesse und Bewunderung gesorgt hat. Mein herzlicher Dank gilt allen Beteiligten, federführend Roman Gasko für die optimale Planung und Umsetzung, Stefan Wilbert für seine Unterstützung und die Zurverfügungstellung seines Grundstücks und allen Dienstagstrefflern für ein gut funktionierendes Miteinander. Mit der Errichtung dieses tollen Insektenhotels wird gleichzeitig auch eine Anforderung aus der Auftaktveranstaltung der Dorfmoderation umgesetzt.

Herzliche Grüße und bleiben sie weiterhin gesund!

Peter Schmitt, Ortsbürgermeister

 

Bild (1) zeigt: Einbetoniertes Grundgerüst des Insektenhotels Trimbs „In der Mark“ am Traumpfad

Insektenhotel Trimbs 1

 

Bild (2) zeigt: „Insektenhotel Trimbs“ nach Fertigstellung mit allem was das Insektenherz wünscht (inkl. heimischer kunstvoller Dacheindeckung)

Insektenhotel Trimbs 2

Liebe Kinder, Jugendliche, Trimbserinnen und Trimbser,

herzlichen Dank für euer großartiges Mitmachen bei der Gestaltung des diesjährigen Martinsabends in Trimbs. Wir als Gemeinderat waren bei der Verteilung der Wecke an die Kinder und Jugendlichen begeistert von dem freundlichen Empfang, den strahlenden Kinderaugen und den selbstgebastelten Laternen an den Haustüren von Trimbs. Hier und da ertönte sogar das Martinslied. Zudem waren im gesamten Ort viele Häuser liebevoll mit Laternen, Kerzen und anderen Lichtern geschmückt. Die Kinder die im Vorfeld des Martinsabends ein Foto von ihren gebastelten Laternen an die Gemeinde geschickt hatten, durften sich über eine zusätzliche leckere Belohnung freuen. Alle eingereichten Bilder werden in einer Fotocollage zusammengestellt und im Fenster des Bürgerhauses ausgehangen. Ich bedanke mich bei allen Helferinnen und Helfern, allen Kindern, Jugendlichen und allen Trimbserinnen und Trimbsern für die Mitgestaltung eines ungewöhnlichen Martinsabends. Danke für ihr Verständnis und ihre großartige Disziplin in unserem Heimatort in besonderen Zeiten. Bleiben sie gesund!    

Peter Schmitt, Ortsbürgermeister  

 

Foto zeigt: Eingetütete Martinsweck zur Überbringung an den Haustüren von Trimbs

B163A551 AC3F 4C7B AB27 3BF60337023D

Liebe Kinder, Jugendliche, Mitbürgerinnen und Mitbürger von Trimbs,

leider fällt auch unser traditioneller Martinsabend mit Laternenumzug in diesem Jahr dem Coronavirus zum Opfer. Alle Martinsumzüge in der Verbandsgemeinde Maifeld wurden mit großem Bedauern seitens der Verantwortlichen abgesagt. Aufgrund der sich derzeit darstellenden Entwicklung konnte kein verantwortbares Konzept zur Durchführung des Martinsabends gefunden werden.

Um aber die Tradition ein wenig zu bewahren werden wir als Gemeinderat jedem Trimbser Kind und Jugendlichen den traditionellen Martinsweck am Freitag 06. November in der Zeit von 18:00 - 20:00 Uhr nach Hause bringen. Selbstverständlich findet die Übergabe unter den geltenden AHA-Regeln statt. 

Damit an diesem Abend unser Dorf dennoch in wunderschönem Laternenglanz erstrahlt, sollen alle Häuser mit Laternen, Kerzen und anderen Lichtern festlich geschmückt werden. Um die jährliche Bastelfreude der Kinder zu erhalten gibt es eine besondere Überraschung. Details hierzu sind im an alle Haushalte verteilten Handzettel „Trimbs informiert“ zu finden.

Das Coronavirus lässt uns nicht los. Deshalb, halten sie bitte weiterhin die derzeit geltenden Abstands- und Hygienebestimmungen für sich selber aber auch für ihre Mitmenschen ein. Bleiben sie gesund!    

Peter Schmitt, Ortsbürgermeister 

 

Foto zeigt: Darstellung der St. Martinslegende in der Filialkirche Trimbs von den Erzieherinnen und Kindern unserer Kindertagesstätte „Traumland“ Trimbs aus den vergangenen Jahren 

St Martin Trimbs

 

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.